Richtige Begeisterung bleibt nicht einfach kühl-berechnend im Kopf stecken, sondern sie wärmt auch das Herz und befeuert unsere Taten! Unmögliches kann so "begeistert" überwunden werden!

Die Geschichte zeigt uns, dass gerade die Schweiz ihre Existenz der "Begeisterungsfähigkeit" ihrer Bürger zu verdanken hat. Unser Schutzpatron Nikolaus von Flüe lebte zwar zurückgezogen, aber er wirkte im richtigen Moment auf seine Landsleute so "begeisternd" ein, dass ein Bürgerkrieg verhindert wurde und das Land einen neuen zukunftstragenden Impuls bekam.

Woher nahm Nikolaus von Flüe seine "Begeisterung", zumal er (für 20 Jahre) nicht einmal physische Nahrung zu sich nahm? Er entwickelte seine ganz persönliche Verbindung zum Geist (3fältiger Gott) und wurde so mehr und mehr "Begeisterungsfähig".

Heute sind wir ganz "frei" unsere individuelle "Begeisterungsquelle" zu suchen. Die Qualität unserer Taten wird zeigen, ob wir eine gute Quelle gewählt haben.